Zurück zum Archiv
02.12.2021

Investitionsversicherung

Da die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) weiter anhält, haben in diesem Jahr die meisten Banken und Sparkassen ein Verwahrentgelt eingeführt. Das bedeutet, dass ab einem Vermögen von EUR 100.000 (bei einigen Banken ab EUR 50.000) Negativzinsen in Höhe von meist 0,5 Prozent an die Bank gezahlt werden müssen. Das Vermögen auf mehrere Bankkonten zu verteilen ist zwar möglich, jedoch mit einem großen Aufwand verbunden. 

Wir möchten Sie auf eine weitere Möglichkeit hinweisen: Versicherungen bieten sogenannte Vermögenspolicen an. Dabei legen Sie Ihr Vermögen für einen bestimmten Zeitraum bei der jeweiligen Versicherung an. Diese bietet Ihnen eine Kapitalgarantie. Bei Interesse an einer solchen Versicherung wenden Sie sich am besten unmittelbar an Ihren Versicherungsmakler.