Zurück zum Archiv
11.10.2022

Reisekosten in der Lohn- und Gehaltsabrechnung

Der Gesetzgeber schreibt in der Lohnsteuerdurchführungsverordnung vor, dass im Lohnkonto sämtliche steuerfreien Bezüge, die an einen Arbeitnehmer gezahlt werden, getrennt von den laufenden Zahlungen aufgezeichnet werden müssen. Hierunter fallen auch die steuerfreien Verpflegungsmehraufwendungen, Kilometergeld-Erstattungen u.ä., die mit den Reisekostenabrechnungen an die Arbeitnehmer gezahlt bzw. erstattet wurden.

Eine Aufzeichnung außerhalb des Lohnkontos muss im Vorfeld schriftlich beim Finanzamt beantragt werden und wird nur in Ausnahmefällen gewährt.

Sofern die Reisekosten bei Ihnen nicht über den Lohn abgerechnet oder ausgezahlt werden, müssen Sie sicherstellen, dass die für die ausgezahlten Beträge an die für die Lohn- und Gehaltsabrechnung verantwortlichen Personen gegeben werden. Sofern die Finanzbuchhaltung nicht durch uns erstellt wird, reichen Sie uns die ausgezahlten Reisekosten spätestens mit der Lohn- und Gehaltsabrechnung Dezember 2022, in Abstimmung mit dem Lohnsachbearbeiter im Januar 2023 ein. Sofern wir neben der Lohn- und Gehaltsabrechnung auch die Finanzbuchhaltung erstellen, werden wir uns hierzu intern abstimmen, sodass von Ihrer Seite hier nichts zu unternehmen ist.